Kredite zu besten Konditionen

Ratenkredit

Die Vorteile

Sicher und unkompliziert

  • sichere Auszahlung direkt aufs Konto
  • individuelle Kreditsumme nach Wunsch
  • verbindliche Sofortantwort-Garantie
  • Zusage auch bei Schufa-Eintrag
  • Kredit auch in schwierigen Fällen

Sie brauchen schnellstmöglich Geld?

Kredit beantragen und Geld umgehend auszahlen lassen…

Ratenkredit

Information und Überblick: Die Schlüssel zu guten Ratenkredit-Konditionen

Das Kind hat viele Namen. Dem Laien fällt zum Thema Ratenkredit zuerst der Bankkredit ein, den sein Geldinstitut als ‚Persönlicher Kredit‘, ‚Privat‘- oder ‚Anschaffungsdarlehen‘ gewährt. Aber wenn Sie länger darüber nachdenken, werden Ihnen andere Spielarten des Ratenkredits in den Sinn kommen. Wie ist es mit dem Autokredit, wie mit der Ratenzahlungsvereinbarung für Ihren neuen Fernseher? Dann ist da noch der Handyvertrag und die Kundenkarte im Baumarkt – alles Ratenkredite. Wir sind geradezu umzingelt von diesen bequemen und finanziell akzeptablen Möglichkeiten, größere notwendige Anschaffungen vorweg zu nehmen. Ein Ratenkredit gibt Ihnen finanziellen Spielraum, ohne Sie finanziell zu überfordern – immer vorausgesetzt, Sie schließen vorteilhafte Ratenkredit-Verträge ab und halten Ihr Kredit-Portefeuille im Blick. Wie in allen Dingen des Lebens schafft Wissen auch auf dem Kreditmarkt Macht. Darum lohnt sich ein kleiner Exkurs über den Ratenkredit. Es werden die wichtigsten Abschluss-Kriterien erläutert. Außerdem sollen einige Begriffe aus dem Ratenkredit-Umfeld wie Sondertilgung, Bonität, Restschuldversicherung und Umschuldung erklärt werden. Nur informierte Kunden holen die besten Konditionen für sich heraus.

Die Laufzeit richtig festlegen

Ratenkredit

Ein Ratenkredit wird von den Banken standardisiert angeboten. Seine Kreditsumme liegt zwischen 1.500 und 50.000 Euro, seine Laufzeit zwischen 12 und 24 Monaten. Sicherheiten werden von den Geldinstituten für den Ratenkredit nicht gefordert. Das ist ein großer Vorteil dieser Kreditform. Oft wird im Kreditvertrag aber der Finanzierungszweck fixiert. Idealerweise dient der Ratenkredit zur Finanzierung langlebiger Gebrauchsgegenstände. Als Faustregel für die Laufzeit gilt: Wählen Sie keine Kreditlaufzeit, die langlebiger ist als der Kreditgegenstand. Die Rückzahlung Ihres Ratenkredits wird in einem Tilgungsplan geregelt, der konstante Monatsraten festlegt, die aus Zins und Tilgung bestehen. Je länger die Laufzeit Ihres Ratenkredits ist, desto kleiner sind die monatlichen Raten, mit denen Sie ihn bedienen müssen.

Lange Laufzeiten sind für viele Kunden attraktiv, weil Sie ihnen die Chance geben, durch den Ratenkredit größere Investitionen zu tätigen, ohne die monatliche Rückzahlungsbelastung allzu empfindlich im Budget zu verspüren. Der Nachteil der langen Laufzeit: Der Ratenkredit wird summa summarum teurer. Die Lösung für den verantwortungsbewussten Kunden besteht darin, sich im Kreditvorfeld genau zu überlegen, welche monatlichen Belastungen sein Haushaltsbudget tragen kann und die Laufzeit daran zu orientieren. Überblick über die eigenen Finanzen ist immer von Vorteil und verschafft Ihnen für Ihren Ratenkredit die besten Konditionen. Das gleiche gilt für die Bonität.

Bonität schafft beste Konditionen für Ihren Ratenkredit

Es wird viel geflucht über die SCHUFA. In den Köpfen vieler Menschen kommt diese Institution einem ominösen Orden gleich, der die Kontodaten harmloser Mitbürger speichert. Solche Vorstellungen liegen weit weg von der Realität. Die SCHUFA ist keine Überwachungs-, sondern eine Schutzgemeinschaft – sie dient dem Schutz der Kreditgeber genauso wie dem Schutz der Kreditnehmer. Den Ratenkredit-Kunden schützt sie vor finanzieller Überforderung, denn sie ermittelt seine Kreditwürdigkeit, im Fachjargon Bonität. Wenn Sie in der Vergangenheit verantwortlich mit Ihren Finanzen umgegangen sind, müssen Sie die SCHUFA nicht fürchten. Im Gegenteil: Eine gute Bonität verhilft Ihnen bei den Banken zu besseren Zinskonditionen für Ihren Ratenkredit. Übrigens steht Ihnen einmal jährlich eine kostenlose SCHUFA-Selbstauskunft zu. Einen Antrag können Sie auf der SCHUFA-Seite herunterladen. Sie bekommen Ihren gespeicherten Score-Wert zwischen 0 und 100 zugeschickt (je höher, desto besser) sowie eine Übersicht Ihrer gemeldeten Kredite, Kreditkarten, Girokonten und Telefonverträge. Überprüfen Sie Ihren Score-Wert auf jeden Fall, bevor Sie in eine Ratenkredit-Verhandlung einsteigen.

Ablehnungsgründe für den Ratenkredit

Wunschkredit

Die schlechten Score-Werte bei der SCHUFA führen zu einem Punkt, der im Rahmen des Themas Ratenkredit ebenfalls angesprochen werden muss: der Kreditablehnung. Wird die Bonität des Antragstellers als schlecht eingestuft, erhöhen sich entweder seine Tilgungszinsen oder er bekommt von der Bank gar keinen Kredit. Andere Ablehnungsgründe für einen Ratenkredit sind: Probezeit, befristeter Arbeitsvertrag oder Selbstständigkeit unter drei Jahren. Auch Rücklastschriften, Buchungen von Inkassounternehmen, überzogene Dispokredite und nicht offengelegte Leasingraten/Rahmenkredite sind ausschlaggebend für negative Bescheide auf Kreditbegehren. Wenn die Bank den Eindruck gewinnt, der Verschuldungsgrad des Antragstellers sei zu hoch, wird sie sich nicht auf das Risiko eines Ratenkredits einlassen. Anders sieht das aus bei der Umschuldung schon bestehender Ratenkredite. Eine Umschuldung gibt Ihnen die Möglichkeit, Übersicht in Ihre Finanzen und bessere Tilgungskonditionen zu bekommen.

Eine Umschuldung kann sich lohnen

Früher hatte Otto Normalverbraucher eine Lohntüte, ein Sparbuch und höchstens Schulden für sein Häuschen. Heute ist er von mehreren Kleinkrediten umgeben, die an seinem monatlichen Budget knabbern. Das kann man beklagen oder begrüßen – die meisten von uns begrüßen es wohl: Denn erstens müssen sie auf kreditfinanzierte Investitionen nicht lange sparen; und zweitens können sie die Tilgungen ihrer Kredite monatlich verschmerzen. Woran Otto Normalverbraucher meistens nicht denkt: Er könnte seine verstreuten Verpflichtungen in einen größeren Ratenkredit umschulden. Im Internet gibt es eine Vielzahl täglicher seriöser Ratenkredit-Angebote zu günstigen Konditionen. Besonders lohnenswert ist die Umschuldung, wenn Sie Ihren Dispo-Kredit regelmäßig beanspruchen, denn der Zinssatz dieses flexiblen Kredits liegt bei allen Banken hoch. Das BGB räumt Ihnen die Sondertilgung, sprich Kündigung jedes Kreditvertrags ein, der mindestens sechs Monate alt ist. Allerdings berechnen die meisten Geldinstitute eine Vorfälligkeitsentschädigung. Im Internet gibt es ein Tool mit dem schönen Namen Vorfälligkeitsentschädigungsrechner, das Ihnen kalkulieren hilft, ob sich Ihre Umschuldung lohnt.

Und was bedeutet Restschuldversicherung?

Wenn Sie mit Ihrer Bank handelseinig geworden sind, werden Sie mit einem weiteren Wort aus dem Bankenjargon konfrontiert: Restschuldversicherung. Dahinter steckt eine Versicherung, die im Falle der Zahlungsunfähigkeit des Kreditnehmers die Kreditraten für ihn übernimmt. Es gibt unterschiedliche Varianten der Restschuldversicherung: manche zahlen im Todesfall, andere auch bei Erwerbsunfähigkeit oder Arbeitslosigkeit. Eine Restschuldversicherung kann sinnvoll sein, wenn Ihnen das Risiko eines Ratenausfalls als reell erscheint. Andererseits ist vor Abschluss einer Restschuldversicherung für Ihren Ratenkredit zu überlegen, ob nicht andere Versicherungen wie Berufsunfähigkeits- und Lebensversicherungen das Risiko bereits abdecken. Lassen Sie sich von Ihrer Bank keinesfalls zu einem Abschluss drängen und vergleichen Sie die Angebote. Für die Restschuldversicherung gilt das gleiche wie für alle anderen Entscheidungen rund um den Ratenkredit: Information und Vergleich zahlen sich in barem Geld aus – und zwar über die ganze Laufzeit!

Themen, die Sie ebenfalls interessieren könnten:

  • Ein neues Auto ist bereits überfällig? Wichtig ist die Konditionen beim Autokredit zu vergleichen…   >>> Hier zum Autokredit!
  • Ein Onlinekredit hat viele Vorteile. Sie sind neugierig und würden gerne mehr dazu erfahren?   >>> Mehr zum Onlinekredit!
Mehr lesen

Kreditantrag

Kreditsumme bis 250.000 € bitte hier direkt eintragen
Kreditwunsch
Laufzeit
Ihre günstige Rate:

Warum Crediro

  • Schnelle Abwicklung
  • Klare Kommunikation
  • Volle Kostenkontrolle
  • Direkter Ansprechpartner

* Beispielrechnung: Angaben gem. § 6a PAngV: Unveränderlicher Sollzinssatz ab 3,92%, effektiver Jahreszins ab 3,99% – 15,95%, Nettodarlehensbetrag ab 3.000,- bis 250.000,- €, Laufzeit von 12 bis 96 Monaten, Bonität vorausgesetzt. Bei einem Nettodarlehensbetrag von 10.000,- € und einer Laufzeit von 36 Monaten erhalten 2/3 der Kunden voraussichttlich einen eff. Zinssatz von 8,90% oder günstiger (geb. Sollzinssatz 5,26%).